Home » Projekte 2017 2018

Anlässlich des internationalen Frauentages veranstalten wir wieder ein Kärntnerstockturnier von Frauen für Frauen am 11.3.2018.

Den Ehrenschutz hat Frau Dr. Beate Prettner, LH Stv. von Kärnten übernommen.


Am 25.11.2017 findet wieder unser Benefizpreisschnapsen im Cafe alla Strada statt. Beginn 14 Uhr.

Weihnachtstombola für den guten Zweck
Im Einsatz für den "Guten Zweck"

Elias – geboren am 23.8.2013

 

Am 16.08.2017 ereignete sich im Zuge eines Kindergartenausfluges das schreckliche Unglück, das das Leben von Elias und seiner Familie für immer verändert hat.


16.August 2017

ca. 9:30 Uhr
Der Kindergarten, den Elias besucht hat, startet einen Ausflug ins Freibad Bleiburg. Elias war wohl unbeaufsichtigt und fiel in das Nichtschwimmerbecken. Nach ca. 5 Minuten wurde er leblos im Wasser treibend geborgen. Die Ersthelfer reanimierten ihn ca. 10 Minuten bis der Notarzt eintraf und die Reanimation fortsetzte.

ca. 10:10 Uhr
Der Verlobte von Julia wurde in der Arbeit von der Polizei abgeholt und ins Freibad gebracht. Zu diesem Zeitpunkt startete der Rettungshubschrauber, daraufhin wurde Julia von ihm informiert und auf ihrer Arbeitsstelle abgeholt. Sie fuhren auf direktem Weg nach Klagenfurt ins LKH, wo sie bereits am Eingang vom Kriseninterventionsteam in Empfang genommen wurden und welches sie die nächsten Stunden während des ungewissen Wartens betreut haben.

Einige Stunden später durften sie zu Elias. In der Zeit davor glaubten beide, dass es sich dabei nicht um Elias handelt - als sie ihn dann jedoch auf dem Krankenbett auf der Intensivstation liegen sahen, brach die Welt zusammen - an mehreren Geräten angeschlossen - völlig hilflos.

18. August 2017

Die kritischen 72 Stunden vergingen ohne große Schwierigkeiten und die Eltern wichen nie von seinem Bett.

Der Tag des MRT sollte Gewissheit bringen. Die Ärztin kam in Begleitung mit einer Neurologin und befürchtete das Schlimmste. Den Eltern wurde mitgeteilt, dass Elias durch den Herz-Kreislaufstillstand und den dadurch entstandenen Sauerstoffmangel schwere Gehirnschäden erlitten hat.

23. August 2017 - Elias' Geburtstag

An diesem Tag wurde Elias 4 Jahre alt. Eine Torte stand bereit, das ganze Zimmer wurde mit Luftballons dekoriert und als Krönung kamen die Roten Nasen in sein Krankenzimmer und sangen ihm ein Geburtstagsständchen.

Tage später.......Elias wurde extubiert und konnte Gott sei Dank selbständig atmen, jedoch nicht schlucken und sich bewegen.

Wieder Tage später......Elias begann, sich zu bewegen - wir deuteten dies als gutes Zeichen. Der Arzt teilte uns dann mit, dass dies nur Spastiken wären.

Es verging einige Zeit und Elias öffnete die Augen - die Pupillen waren jedoch geweitet und starr. Er reagierte nicht.Die Krankenschwestern und Pfleger zeigten Julia wie sie ihren kleinen Engel pflegen kann, ihm Essen über die Magensonde zuzuführen, ihn anzuziehen und ihn immer wieder richtig im Krankenbett zu lagern und 
zu bewegen.

In der Zwischenzeit wurde Elias auch schon in mehreren Rehab-Zentren angemeldet - die Eltern hofften auf Vogtareuth, bekamen aber nach ein paar Tagen keine Zusage. Endlich durften die Eltern mit Elias spazieren gehen - frische Luft schnuppern, Eichhörnchen im Krankenhauspark begegnen.

Nach Tagen bekam dann Elias regelmäßiges Fieber und verkrampfte sich immer mehr - die Eltern konnten mit ihm nicht mehr raus in den Park, um der Gefahr einer Lungenentzündung oder einer anderen Infektion zu entgehen.

18. September 2017

Elias soll in den nächsten Tagen auf die Neurologie verlegt werden. Es gab ein intensives Gespräch mit der Stationsleiterin. Dann ein weiterer Schock: den Eltern wurde mitgeteilt, dass Elias zu 99,9 % ein Pflegefall bleiben wird.

21. September 2017

Die gute Nachricht aus Vogtareuth: Elias bekommt ab Montag, 25. September 2017, einen Platz in der Reha-Klinik.

Seine Mutter Julia wollte mit ihren beiden Kindern - Elias und Laurin - in Kärnten ein neues Leben aufbauen und entschied sich zum Kauf eines renovierungsbedürftigen Hauses in Ebersdorf bei Bleiburg. Die Sanierung dieses Hauses war in mehreren Schritten geplant und sollte sich auch nicht als Problem darstellen - dann der schreckliche Unfall, welcher nun alles verändert hat: das Haus muss aufgrund der Situation barrierefrei umgebaut werden, um Elias Lebensqualität geben zu können. Die Finanzierung für diesen Umbau, dessen Grundlage ein sicherer Arbeitsplatz in der Nähe ihres Wohnortes war, fiel aufgrund dieses Unfalls ins Wasser. Julia kann ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen, da sie nahezu rund um die Uhr bei Elias sein muss.

Die wichtigtsten Umbaumaßnahmen müssen nun getroffen werden, damit Elias nach der Reha wieder nach Hause kommen kann. Schwerpunkt dabei ist das Erdgeschoss des Hauses, welches das Pflegezimmer sowie das Badezimmer, die Küche und den Essbereich betrifft.

Die gesamte Familie ist jedem Menschen dankbar, der ihr seine Hilfe schenken möchte - es wird jede Art von Hilfe dankend angenommen, um Elias das Leben in Zukunft so schön als möglich zu gestalten.

29.9.2017  Text von M.Podgornik

 


 
Free Counter